Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Erotik >

Die Maschen der Frauen - so manipulieren sie

Die Maschen der Frauen - so manipulieren sie

15.09.2015, 12:06 Uhr

. Mit diesen kleinen Tricks manipulieren manche Frauen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit diesen kleinen Tricks manipulieren manche Frauen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kommen Sie sich manchmal vor, als wären Sie einer Frau gerade auf den Leim gegangen? Das kann schon sein, denn Frauen sind echte Strategen. Kleine Tricks und clevere Taktiken gehören zu den Waffen der Frauen.

Sie denken Sie könnten in Frauen lesen wie in einem Buch? Von wegen! Frauen sind echte Strateginnen, wenn sie ihr Ziel erreichen wollen. Und weil Frauen denken, dass Männer doch recht durchschaubar wären, wenden sie gerne die eine oder andere Masche an.

Die Dummerchen-Masche

Eine ziemlich bekannte Strategie, auf die Männer tatsächlich gerne reinfallen, ist die vom süßen Dummerchen. "Das ist viel zu schwer für mich" - und dabei zupft sie verzagt an ihrem Rock. "Wie geht das mit dem Bohrfutterschlüssel nochmal?" - während sie sich nachdenklich eine Haarsträhne (beziehungsweise Sie) um den Finger wickelt. Wer würde der Schönheit jetzt nicht gerne helfen. Deswegen trägt Mann ihr die schweren Tüten zum Auto und der Typ aus dem Möbelgeschäft kommt gleich mit nach Hause und baut dort den Schrank für sie auf. Superblondine Andrea Katzenberger lebt ganz offen nach dem Motto: "Sei schlau, stell Dich dumm." Der einfache Hintergrund: Für eine feste Beziehung suchen Frauen einen Versorgertyp. Er muss fit sein, zuverlässig und anpacken können.

Von wegen Naturschönheiten

Weil Männer auf natürliche, unkomplizierte Frauen stehen, lassen sich manche Damen in dem Punkt einiges einfallen. Sie treffen sich zum ersten Date: Sie sieht einfach umwerfend aus und weil Sie charmant sind, sagen Sie ihr das. Sie entgegnet, dass sie eigentlich nur kurz geduscht hat? Von wegen! Bis zu sechs Stunden tunen sich Frauen vor dem ersten Date. Das verrieten die Damen dem britischen Dessous-Label Bluebella. Die Wohnung wird auf Vordermann gebracht, die schönste Unterwäsche ausgesucht, ja sogar künstliche Bräune aufgelegt. Mutter Natur überlassen die Damen definitiv nichts.

Im Restaurant gibt es den Alibi-Salat

Sie sind sich schon etwas vertrauter, dann kommt es gerne zu dieser typischen Szene im Restaurant: Sie bestellen die halbe Speisekarte. Sie dagegen entscheidet sich für einen Salat, weil sie ja gar nicht so richtig Hunger hat. Komisch, als Sie sich kennengelernt haben, hat sie behauptet, dass sie immer einen großen Appetit hat.

Da wollte sie Sie wohl beeindrucken. Dafür stibitzt Sie Ihnen jetzt ständig die Pommes und die besten Filet-Stücke mit dem Argument, dass sie ja nur mal kosten möchte. Der Salat war das Alibi, weil sie nicht verfressen wirken will. Doch leider haben Sie jetzt genau diesen Eindruck, da sie fast Ihren ganzen Teller vertilgt hat.

Freundin gleich Feindin Sie gehen zusammen aus und während des Abends werden Sie von einer hübsche Lady angebaggert. Doch statt ihre Krallen auszufahren, macht Ihre Liebste einen auf beste Freundin. Ein wirklich alter Trick unter Frauen: Weil der Freund einer Freundin (normalerweise) tabu ist, freundet man sich einfach mit der möglichen Konkurrenz an. Das gilt übrigens sogar für den Ex. Das beste Argument: Sex Sie kommen nach einem langen Tag nach Hause und Ihre Liebste überrascht Sie mit einer heißen Nummer. Ganz zugedröhnt von all den Endorphinen überredet sie Sie noch am gleichen Abend endlich ihr heiß ersehntes Ankleidezimmer zu streichen. Natürlich machen Sie das allzu gerne für sie. Soeben sind Sie in die Sexfalle getappt: Denn Frauen setzen ganz bewusst Sex ein, um Ziele zu erreichen. Laut einer Umfrage der Dating-Seite Meetville gestanden ganze 84 Prozent der Damen, dass sie Sex einsetzen, wenn ihr Partner ihnen im Haus helfen soll. Überströmt von Glückshormonen greift er ohne zu murren zur Bohrmaschine oder dem Rasenmäher. Frauen haben einfach die besseren Argumente. Und ganz ehrlich, es gibt schlimmeres. Die Lust-Lüge

Hat sie keine Lust auf ein Schäferstündchen, dann redet sie gerne um den heißen Brei. Ein direktes "ich habe keine Lust" werden Sie selten von ihr hören. Wer will schon in Zeiten von Viagra für Frauen

als lustlos dastehen. Vielmehr überzeugt sie mit durchaus nachvollziehbaren Argumenten, wie: "Ich habe meine Tage", "die Kinder sind nebenan", oder den Evergreen "ich habe Kopfschmerzen".

Wieso es online so viele Blondinen gibt

Sie haben online eine hübsche Blondine kennengelernt? 80 Prozent der Damen geben auf Datingseiten an, blond zu sein, dabei sind echte Blondinen in der absoluten Unterzahl. Doch Frau kann Statistiken lesen: Augenscheinlich präferieren Männer Blond. Nach einer Studie des Psychologen Dr. Ronald Henss  "liegt Blond an erster Stelle mit einem deutlichen Vorsprung vor Braun". Mustafa Akram, Direktor Forschung und Entwicklung Colorationen bei Schwarzkopf & Henkel bestätigt: "Die Farbe Blond löst positive Assoziationen aus wie: vertrauenserweckend, ehrlich, angenehm, zartfühlend, freundlich." Tatsächlich polarisiert diese Haarfarbe jedoch, denn bei der Frage nach unerwünschten Haarfarben belegt Blond mit 30 Prozent Platz zwei (direkt nach Rot).

Und dann: Ihre Online-Eroberung sah auf den Fotos absolut ansprechend aus - doch wer an dem verabredeten Ort sitzt, hat wenig Ähnlichkeit mit dem Online-Profil. Kein Wunder: 15 Prozent der Damen beherrschen ausgezeichnet diverse Bildbearbeitungsprogramme. Sie retuschieren ihre Fotos bevor sie sie online stellen. Alle anderen haben aufmerksam Selfie-Tutorials von Kim Kardashian studiert. Zwar kann man mit ein paar Klicks oder einem bestimmten Winkel aus einem hässlichen Entlein keinen schönen Schwan machen, doch auf leichte Abweichungen sollten Sie sich einstellen.

Hier flunkern Frauen auch gerne

Zudem beschönigen die Damen in Onlineprofilen gerne mal die Wirklichkeit: Laut einer Umfrage von der Datingseite Victoria Milan flunkern sie am meisten über Gewicht, Aussehen und ihr Alter. Doch die Herren stehen ihnen in nichts nach: Männer mogeln bei Alter, Körpergröße und Einkommen.

Übrigens, wenn es Ihnen manchmal scheint, als ob Ihre Liebste ihre Meinung ständig ändert oder sich widerspricht: Das ist keine bewusste Taktik, um sie zu verwirren oder Ihnen etwa nach dem Mund zu reden. Währen Männer direkt auf den Punkt kommen, umkreisen Frauen gerne ein Thema. Sie führen sozusagen laute Selbstgespräche. Alle wichtigen Punkte finden Sie auch in unserer Fotoshow.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal